Verfahren aufgrund § 21 Versammlungsgesetz