Politik der Landesregierung wirkt wie ein Bremsklotz auf die wirtschaftliche Entwicklung Thüringens

Die Wirtschaft Thüringens wuchs im Jahr 2016 mit 1,8 Prozent langsamer als im Jahr zuvor. Dazu sagt Stefan Möller, wirtschaftspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Trotz vergleichsweise niedrigem Ausgangsniveau ist das Wirtschaftswachstum in Thüringen im Bundesvergleich unterdurchschnittlich ausgefallen. Dieses Ergebnis entlarvt die Defizite der rot-rot-grünen Wirtschaftspolitik, die einerseits Unternehmen mit ideologischen Projekten wie dem Bildungsfreistellungsgesetz vor einem Engagement in Thüringen abschreckt, andererseits jedoch Potenziale für Wirtschaftswachstum wie zum Beispiel die waffenhandwerklichen Traditionen in Südthüringen nicht gezielt nutzt. Die von Linken, SPD und Grünen geführte Landesregierung beweist damit einmal mehr, dass linke Politik stets wie ein Bremsklotz auf die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes wirkt.“