Gemeinsames Gedenken

Heute, am 8. Mai 2018, jährt sich der Tag der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht zum 73. Mal. Zum Gedenken an dieses Ereignis findet alljährlich auf dem Erfurter Hauptfriedhof am sowjetischen Ehrenmal eine kleine Feierstunde statt, zu der auch verschiedene Parteien und gesellschaftlichen Organisationen am Ehrenmal Kränze niederlegen. Für unsere Fraktion haben heute zum wiederholten Male die Abgeordneten Corinna Herold und Thomas Rudy teilgenommen, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Olaf Kießling nahm erstmalig an der Feierstunde teil. Auf Einladung der Veranstalter nahmen als offizielle Gäste von russischer Seite ein ehemaliger Oberst der Westgruppe der sowjetischen Streitkräfte, ein Veteran der Roten Armee aus der Ukraine und der Vizekonsul Russlands teil.

Im Anschluss an die Veranstaltung ergab sich noch das eine oder andere Gespräch zwischen uns Abgeordneten, den Veranstaltern und deren Gästen. Dabei waren wir uns grundsätzlich einig darin, dass wir alle unsere Bemühungen auf die langfristige Stabilisierung des Friedens zwischen Russland und Deutschland richten müssen. Auch haben wir dem Vizekonsul unsere parlamentarischen Bemühungen nahe gebracht, mit denen wir uns für die Aufhebung der so genannten Russlandsanktionen ausgesprochen hatten. Mir persönlich war es wichtig, den anwesenden Herren und Damen aus Russland zu verdeutlichen, dass die AfD dafür arbeitet, echte Versöhnung über den Gräbern der Kriege zu erreichen.