Wiebke Muhsal: Musikschulen brauchen Planungssicherheit

“Wie ernst es der rot-rot-grünen Landesregierung mit der Stärkung der Kommunen ist, kann sie auch damit zeigen, welche Bedeutung sie den kommunalen Musikschulen beimisst. Die Thüringer Musikschulen brauchen Planungssicherheit. Deshalb muss eine Festbetragsfinanzierung kommen”, erklärt Wiebke Muhsal, stellvertretende Vorsitzende der AfD-Faktion im Thüringer Landtag.

In einem Gespräch vergangene Woche erläuterten Vertreter des Verbands der Thüringer Musikschulen (VdM) Frau Muhsal, warum sie fordern, Musikschulen als bildungspolitische Pflichtaufgabe von der Freiwilligkeit zu entheben. Der Freistaat müsse sich mehr an den Personalkosten beteiligen. “Der Versuch der alten Landesregierung, durch einen Kulturlastenausgleich zusätzliche Investitionen zu schaffen, ist gescheitert. Nur jeder siebte Lehrer an Musikschulen ist vollzeitbeschäftigt. Hier muss etwas getan werden”, so Frau Muhsal, die dem VdM die Unterstützung der AfD-Fraktion zusagte und darauf verwies, dass es programmatische Überschneidungen zwischen beiden gäbe.