Hohe Flüchtlingszahl symptomatisch für verfehlte Asylpolitik

„Die Einschätzung von Katrin Göring-Eckardt, wonach Thüringen dieses Jahr mit der Aufnahme von 13.000 Flüchtlingen rechnen müsse, ist durchaus berechtigt“, so der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, Stefan Möller. „An dieser Zahl zeigt sich leider auch symptomatisch die völlig verfehlte Asylpolitik, die unter anderem mit dem Winterabschiebestopp starke Fehlanreize aussendet.“

Wie eine vernünftige Flüchtlingspolitik geht, zeigt laut Möller ein Blick nach Kanada: „Das riesige Land wird in den nächsten drei Jahren lediglich 13.000 Flüchtlinge aufnehmen. Unser kleines Land ist mit der Aufnahme und Integration einer so großen Anzahl von Flüchtlingen in einem einzigen Jahr jedoch völlig überfordert.“