AfD fordert Volksentscheid über den Verbleib Deutschlands in der EU

Brexit ist rote Karte für das deutschlandabschaffende Altparteienkartell

Zum Brexit erklärt Björn Höcke, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Ich bin glücklich: Die Briten hatten die Möglichkeit, in einer freien Volksabstimmung über die Zukunft ihres Landes abzustimmen. Mit dem Austritt aus der EU haben die Briten den Weg des kollektiven Wahnsinns verlassen und sich für Demokratie und Volkssouveränität entschieden. Zentralismus und Bürokratismus, wie sie der Brüsseler EU-Apparat versinnbildlicht, sind das Gegenteil von Freiheit und Selbstbestimmung. Heute ist ein schwarzer Tag für die EU und ein Freudentag für Europa. Jetzt muss auch das deutsche Volk den Weg der Freiheit gehen dürfen. Ich fordere einen Volksentscheid über den Verbleib Deutschlands in der EU. Ich weiß, auch das deutsche Volk will mehrheitlich raus aus der EU-Sklaverei.

Die Abstimmung der Briten war eine rote Karte für das deutschlandabschaffende Altparteienkartell. Die Pseudoelite in Berlin, die permanent deutsche und europäische Interessen verrät, muss komplett ausgewechselt werden.“