Möller: Rückführung statt Integration

Möller: Rückführung statt Integration

Heute wurden die Ergebnisse des „Thüringen-Monitor Integration“ vorgestellt.
Die Studie des „Zentrum für Rechtsextremismusforschung“ der Friedrich-Schiller-Universität Jena kostete 110.000€.

Dazu sagt Stefan Möller, migrationspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion:

„Mit dem heute vorgestellten ‚Thüringen-Monitor Integration‘ hat die rot-rot-grüne Landesregierung versucht, sich von den Sünden ihrer Migrationspolitik der letzten Jahre reinzuwaschen. Doch der Schuss ging nach hinten los, offenbart die Studie doch, dass nur 20% der Flüchtlinge bereits einer Arbeit nachgingen und auch nur 12% bereit sind, sich zu assimilieren und die deutsche Kultur uneingeschränkt zu übernehmen.

Um diesen Spuk endlich zu beenden, fordern wir statt teuren Integrationskursen wirkungsvolle Rückführungsprogramme. Da kommt uns entgegen, dass 59% der Flüchtlinge Thüringen laut der Studie ohnehin verlassen wollen. Diesen Trend gilt es nach der Landtagswahl politisch zu verstärken.“