Rudy: Schluss mit der verantwortungslosen Wirtschaftspolitik!

Nach Einschätzung der IG Metall werden die Bundesländer in der Mitte Deutschlands besonders vom Strukturwandel der Autoindustrie betroffen sein. Befürchtet wird der Abbau tausender Arbeitsplätze. Als Gründe werden der  Umbau der Autoindustrie mit einem stärkeren Fokus auf die Elektromobilität und die „Dekarbonisierung“ genannt.

Dazu sagt Thomas Rudy, wirtschaftspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Die Entwicklung war absehbar, weil die Politik der Altparteien die Automobilindustrie schwer beschädigt und damit einen Grundpfeiler unserer Wirtschaft gefährdet. Projekte wie die längst gescheiterte Energiewende oder auch die aktuellen Sozialismus-Debatten der SPD sind darüber hinaus insgesamt eine Bürde für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Da Thüringen stark von der Zuliefererindustrie geprägt ist, ist der Freistaat auch besonders von dieser wirtschaftsfeindlichen Politik und Stimmung betroffen.

Wir wollen unseren Wohlstand erhalten und die Grundlagen dieses Wohlstandes schützen: Daher fordern wir eine verantwortungsvolle  Wirtschafts- und Industriepolitik ohne ideologischen Ballast!“