Höcke: CDU streicht sich grün an

Höcke: CDU streicht sich grün an

Zum heute veröffentlichten klimapolitischen Maßnahmenkatalog der CDU/CSU-Fraktionsvorsitzendenkonferenz sagt Björn Höcke, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Angesicht des rapiden Verfalls der Merkel-Regierung rüstet sich die Union für künftige Koalitionen mit der neuen Klientelpartei der Besserverdienenden.
Oder anders ausgedrückt: Die CDU streicht sich grün an.
Die Wählerinnen und Wähler werden für diese ideologischen Opfer der Union teuer bezahlen müssen: Mit dem Verlust von Tausenden Arbeitsplätzen und mit drastisch steigenden Strompreisen. Mit Union und Grünen wird Autofahren zum puren Luxus für Reiche, die sich E-Autos leisten können. Was hier unter der Überschrift ‚soziale ökologische Marktwirtschaft‘ propagiert wird, zerstört in Wahrheit die wirtschaftlichen und sozialen Grundlagen der Bundesrepublik und damit die Existenzen von Millionen Arbeitnehmern.
Die Union hat die Sozialstaatsidee aufgegeben und sich für den Weg in die Klassengesellschaft entschieden.“