Muhsal: Mehr Medizinstudienplätze in Thüringen, Absolventen in Thüringen halten

Mehr Medizinstudienplätze in Thüringen, Absolventen in Thüringen halten

Die Zahl der Medizinstudienplätze in Thüringen muss aus Sicht der Ärzteverbände um mindestens zehn Prozent aufgestockt werden. Das Wissenschaftsministerium sieht die Forderung der Ärzte skeptisch.

Dazu sagt die bildungspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Wiebke Muhsal:

„Die AfD unterstützt den Vorstoß der Ärzteverbände. Wir müssen dringend mehr Mediziner ausbilden, damit wir den wachsenden Bedarf an medizinischer Versorgung bewältigen und die Patientenversorgung auch auf dem Land sichern können.
In Thüringen wollen wir Thüringer Absolventen durch einen Landeskinderbonus bevorzugen. Im Gegenzug verpflichten sie sich, nach dem Studium einige Jahre in jenen Thüringer Regionen zu praktizieren, in denen der Ärztemangel am größten ist.