Herold: Ärztemangel im ländlichen Raum bekämpfen

Ärztemangel im ländlichen Raum bekämpfen

Bei der heutigen Jahreshauptversammlung des Thüringer Landseniorenverbandes wurden die verschiedenen Ansätze der Parteien zur Bekämpfung des Ärztemangels im ländlichen Raum diskutiert.

Die an der Diskussion beteiligte gesundheitspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, Corinna Herold, sagt dazu:

„Wer in Thüringen seinen Lebensabend verbringen will, hat es aufgrund des gravierenden Ärztemangels schwer. Nach zweieinhalb Jahrzehnten CDU-Regierung und einer rot-rot-grünen Legislaturperiode fühlen sich die Senioren alleingelassen. Die heutige Diskussionsveranstaltung hat gezeigt, dass die Lösungsansätze der Altparteien nicht fruchten.

Die AfD-Fraktion hingegen geht einen anderen Weg: Wir fordern eine deutliche Erhöhung der Anzahl der Medizinstudienplätze, entsprechend der Forderung der Ärzteverbände. In Verbindung mit einem Landeskinderbonus wollen wir die medizinische Ausbildung Thüringer Absolventen fördern.
Auch für den Generationenübergang in Landarztpraxen müssen effiziente Lösungen gefunden werden, beispielsweise mit einer stärkeren praktischen Einbindung junger Medizinstudenten.“