Rudy: Rot-rot-grünes Chaos schadet dem Wald

Rot-rot-grünes Chaos schadet dem Wald

Zur Rettung des Waldes bringen Akteure der rot-rot-grünen Landesregierung und Fraktionen verschiedene, sich teilweise widersprechende Vorschläge ein.

Dazu sagt Thomas Rudy, forstpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Die Akteure der rot-rot-grünen Landesregierung überbieten sich gegenseitig mit aktionistischen Vorschlägen zur Rettung des Waldes.
Statt als Regierung zu handeln, geben sie lieber wohlfeile Pressemitteilungen heraus. Eine einheitliche Strategie ist dabei nicht zu erkennen. Vielmehr scheint es so, als würde sich die grüne Umweltministerin Anja Siegesmund auf Kosten der Koalitionspartner für die Landtagswahlen profilieren wollen, während die zuständige Forstministerin Birgit Keller überfordert ist und sich mit ihren Ideen nicht durchsetzen kann. Und auch die SPD-Fraktion schreckt vor Vorschlägen und Kritik an der eigenen Regierungsmannschaft nicht zurück.

Den Thüringer Wäldern wird damit nicht geholfen. Damit zeigt sich erneut, dass Rot-Rot-Grün eine Gefahr für Thüringen ist.
Eine entschlossen handelnde Landesregierung würde jetzt alles daransetzen, genügend Freiwillige zur Bekämpfung der Borkenkäferplage zu finden. Den bereits in den Wäldern aktiven Förster und Waldarbeitern gebührt unser besonderer Dank.“