Henke: Längst überfällig: mehr Geld für ehrenamtliche Bürgermeister

Henke: Längst überfällig: mehr Geld für ehrenamtliche Bürgermeister

Die Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Bürgermeister im Freistaat soll um 10 Prozent angehoben werden. Eine entsprechende Verordnung, welche sich momentan in Abstimmung befindet, sieht außerdem eine dynamische Anpassung in Höhe der Lebenshaltungskosten vor.

Der kommunalpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, Jörg Henke, begrüßt diesen Schritt, übt aber auch Kritik:

„Ein längst überfälliger Schritt für die ehrenamtlichen Bürgermeister in den Thüringer Gemeinden! Diese leisten viel wertvolle Arbeit in den Kommunen. Allerdings greift die Anpassung der Aufwandsentschädigung für das kommunalpolitische Engagement nach über 10 Jahren zu kurz. Denn nicht nur die Bürgermeister, auch die Vertreter in den Kommunalparlamenten leisten eine wertvolle Arbeit für die Gesellschaft. Darum sollten die Aufwandsentschädigungen sowohl für die Bürgermeister als auch für die Gemeinderäte um 10 Prozent angehoben werden, damit deren Arbeit endlich mehr als bisher anerkannt und angemessen gewürdigt wird.“