Henke: Maier zeigt offen, wie sehr er die Feuerwehr geringschätzt

Henke: Maier zeigt offen, wie sehr er die Feuerwehr geringschätzt

Der Thüringer Feuerwehrverband kritisiert in einem offenen Brief den Thüringer Innenminister Georg Maier. Viele Themen, wie der marode Zustand der Landesfeuerwehrschule in Bad Köstritz oder die Einführung des Digitalfunks seien nicht oder nur unzureichend bearbeitet worden. Der Verband befürchtet, dass die Thüringer Feuerwehrleute weiter viele Jahre unter den schlechten Zuständen leiden müssen.

Dazu sagt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, Jörg Henke:

„Versprechungen, die nicht eingehalten, Sorgen die nicht ernst genommen werden, wichtige Themen, die nur zu Wahlkampfzwecken betrachtet werden: Hier wird einmal mehr deutlich, wie sehr Innenminister Georg Maier die Thüringer Feuerwehr geringschätzt. Seine Amtsführung ist ein Schlag ins Gesicht für die vielen ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen, die sich in Ihrer Freizeit für den Schutz der Bevölkerung einsetzen. Doch nicht nur die ehrenamtlichen Kräfte, auch die Kameradinnen und Kameraden in den Berufsfeuerwehren, die jeden Tag ihr Leben aufs Spiel setzen, sind vom Minister tief enttäuscht.

Wir als AfD-Fraktion setzen uns für die Verbesserung der Ausbildungsbedingungen an der Landesfeuerwehrschule ein. Der Personalmangel dort muss dringend behoben werden! Außerdem stehen wir für eine Erhöhung der Rente für ehrenamtliche Feuerwehrmitglieder sowie Investitionen in eine verbesserte Ausrüstung der Feuerwehren.“