Gröning: Nur mit einem Dexit kann Medienkartell der Öffentlich-Rechtlichen gebrochen werden!

Gröning: Nur mit einem Dexit kann Medienkartell der Öffentlich-Rechtlichen gebrochen werden!

Der britische Premierminister Boris Johnson plant die Abschaffung der Rundfunk-Zwangsgebühren und eine drastische Verkleinerung der BBC, die einen Großteil ihrer Radiosender verkaufen soll.

Dazu sagt Birger Gröning, Sprecher für Europapolitik der AfD-Landtagsfraktion:

„Großbritannien zeigt uns, wie es geht: Erst der Brexit hat Boris Johnson in die Lage versetzt, die Axt an die BBC anzulegen und sie ihrer medialen Allmacht zu berauben, in der sie ARD, ZDF und MDR in nichts nachsteht. Auch wenn das jetzige System des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks in Deutschland weder zur neutralen Informationsgewinnung noch zur demokratischen Willensbildung beiträgt, sind derartige Pläne bei uns momentan noch undenkbar. Ohne einen Austritt Deutschlands aus der EU wird sich deshalb an unserem eingefahrenen Mediensystem nichts ändern. Nicht nur aus diesem gewichtigen Grund sollten wir dem Beispiels Großbritanniens lieber heute als morgen folgen und mit aller gebotenen Konsequenz die Europäische Union verlassen!“