Jankowski: AfD-Fraktion fordert sofortige Schließung aller Schulen und Kindergärten in Thüringen

Jankowski: AfD-Fraktion fordert sofortige Schließung aller Schulen und Kindergärten in Thüringen

Um sowohl Schüler als auch deren Lehrer, Eltern und Geschwister angemessen vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen, fordert die AfD-Fraktion die sofortige Schließung aller Schulen und Kindergärten bis zum Beginn der Osterferien in drei Wochen. Nach den Osterferien ist eine Neubewertung der Gefährdungslage vorzunehmen.

Dazu der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Denny Jankowski:

„Nachdem zahlreiche Nachbarländer wie Polen, Österreich, die Schweiz, Italien, Frankreich und Dänemark umfassende Schul- und Kindergartenschließungen angeordnet haben, ziehen nun auch deutsche Bundesländer nach: Bayern und das Saarland sollen ähnliche Schritte angekündigt haben. Auch Thüringen muss endlich handeln!

Die von Bildungsminister Holter angekündigten Schritte der Landesregierung sind unverantwortlich und werden der aktuellen Lage nicht gerecht!
Durchalteparolen und die Forderung nach mehr ‚Zusammenhalt‘ werden unsere Lehrer und Schüler nicht vor dem Corona-Virus schützen.
Die lange Inkubationszeit vor dem Auftreten der ersten Symptome verbietet es eigentlich, Schulen und Kindergärten erst dann zu schließen, wenn erste Erkrankungen registriert worden sind.

Die Kinder sind auf engstem Raum zusammen, um zu lernen und zu spielen, wodurch das Ansteckungsrisiko nochmal deutlich höher liegt als bei ähnlichen öffentlichen Veranstaltungen. Schulschließungen sind nach menschlichem Ermessen derzeit unausweichlich! Die Landesregierung sollte hier schleunigst reagieren und nicht erst warten, bis das Kind sprichwörtlich in den Brunnen gefallen ist.“