Bild der Mitglieder der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag - verlinkt nach Fraktion

Fraktion

Alle Informationen zur Fraktion und unseren AfD-Abgeordneten im Thüringer Landtag finden Sie hier.

Zu den Politikfeldern der AfD-Fration im Thüringer Landtag

Unsere Politik

Hier geben wir Ihnen einen Überblick über unsere politischen Standpunkte und unsere Arbeit im Parlament.

Bild eines Zeitungsstapels - Bildlink zu Presse

Presse

Hier finden Sie alle Informationen zur Presse und Medienarbeit der Fraktion.

Bild der Mitglieder der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag - verlinkt nach Fraktion

Alternativer Bericht zur Enquete-Kommission

Jede einzelne Sitzung der Enquete-Kommission hat bewiesen, dass der Vorwurf der Instrumentalisierung von Beginn an richtig war. Jede einzelne Sitzung: eine sich selbst vergewissernde Propagandaschlacht gegen den „Rassisten“, der nichts anderes will, als Deutscher zu sein, seine Kinder großzuziehen und ihnen, wohlgeraten und frei, die Heimat als kostbarsten Besitz zu vererben. Um diesen naturgegebenen Wunsch zu diskreditieren, ist keine pseudohumanitäre Phrase zu hohl, keine pseudowissenschaftliche Begründung zu lächerlich. In nuce zeigt diese Kommission das geistige Elend in diesem Land auf.

Bild der Mitglieder der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag - verlinkt nach Fraktion

Es geht um Wertschätzung - Das Rentenkonzept der Thüringer AfD-Fraktion

Rente mit 67, Nachhaltigkeitsfaktor und die Einführung weiterer „Dämpfungsfaktoren“ in die Rentenanpassungsformel senken das Leistungsniveau der gesetzlichen Rente immer weiter ab. Die systematische Zerstörung der gesetzlichen Rente im Zusammenspiel mit der Zermürbung des Arbeitsmarktes ist der sozialpolitische Sündenfall der deutschen Altparteien. Zeit für einen alternativen Ansatz!

 

Bild der Mitglieder der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag - verlinkt nach Fraktion

Unheilige Allianz

Die Vertreter der Bekennenden Kirche angesichts einer massiven Politisierung der evangelischen Kirche in Gestalt der NS-treuen Deutschen Christen. Man war in tiefer Sorge, dass eine politisierte Kirche nicht mehr als Kirche identifizierbar sei und das Evangelium preisgeben werde.

„Kirche muss Kirche bleiben” – Vertreter der Bekennenden Kirche im Dritten Reich