Czuppon: Förderrichtlinie der Feuerwehren immer noch nicht erneuert, schockierende Plan- und Sorglosigkeit der Landesregierung

Die rot-rot-grüne Landesregierung hat am 2. April dieses Jahres die Förderrichtlinie für die Thüringer Feuerwehren auslaufen lassen, so dass diese bei der Beschaffung von Material und Ausbildung in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Eine neue Richtlinie zur „Gewährung von Zuwendungen des Freistaates zur Förderung des Brandschutzes und der allgemeinen Hilfe“ ist noch immer nicht in Sicht. Als Folge ist derzeit die Förderung von Geräten, Gebäuden und einer Ausbildung der Feuerwehrleute durch das Land Thüringen nicht mehr möglich.

Hierzu erklärt Torsten Czuppon, Abgeordneter der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Bereits mehrfach forderte die AfD-Fraktion die Landesregierung dazu auf, die Förderrichtlinie der Thüringer Feuerwehren zu erneuern und unserer Feuerwehrleute nicht ohne Unterstützung im Regen stehen zu lassen. Die Befürchtung, dass unsere Wehren noch wesentlich länger auf die Bewilligung ihrer mitunter schon vor Monaten eingereichten Förderanträge werden warten müssen, hat sich bewahrheitet. Wir sind entsetzt über die offensichtliche Plan- und Sorglosigkeit der Landesregierung in einem so essentiellen Bereich und fordern mit Schärfe und Nachdruck, dass die neue Förderrichtlinie umgehend und rückwirkend in Kraft gesetzt werden muss. Diese sollte auch Zuschüsse für gebrauchte Feuerwehrfahrzeuge, Atemschutzausrüstung und den LKW-Führerscheinerwerb beinhalten.“